Eine Immobilie kaufen: der ultimative Ratgeber

Dieser Ratgeber führt Sie durch den gesamten Prozess, der auf Sie zukommt, wenn Sie eine Immobilie kaufen möchten. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps an die Hand, damit Ihr Wunsch vom Eigenheim Wirklichkeit wird und Sie eine Immobilie finden, in der Sie sich rundum wohl fühlen.

Ein modernes Backsteinhaus mit dunkelblauem Dach und weißen Fenstern. Ein weißer Volkswagen parkt davor.

Eine Immobilie zu kaufen ist für viele Menschen ein Traum, den sie schon lange hegen und ist dementsprechend mit vielen Emotionen verbunden. Der Hauskauf ist eine Entscheidung fürs Leben, die sorgfältig abgewogen werden sollte. 

Doch oft fehlt es Erstkäuferinnen und Erstkäufern an Erfahrung und Wissen, um den Prozess souverän zu meistern. Damit Sie sich bei diesem wichtigen Schritt sicher fühlen und eine überlegte Wahl treffen können, ist ein strukturierter Ablauf das A und O.

 

Ein Haus kaufen: Worauf Sie achten sollten

Bevor Sie sich auf Haussuche begeben, ist es wichtig, Ihre individuellen Anforderungen und Bedürfnisse genau zu definieren. Denn ein Immobilienkauf ist eine langfristige Entscheidung, die sorgfältig bedacht werden sollte. 

Überlegen Sie, welche Größe die Immobilie haben soll, wie viele Zimmer Sie benötigen und ob bestimmte Ausstattungsmerkmale wie ein Garten oder ein Balkon ein Muss für Sie sind. Wie viele Personen werden in der Immobilie wohnen? Ist in Zukunft Familienzuwachs geplant? Diese Fragen beeinflussen die benötigte Wohnfläche und Raumaufteilung zusätzlich.

Auch die Lage der Immobilie spielt eine entscheidende Rolle, wenn Sie eine Immobilie kaufen möchten. Je nach Lebenssituation und persönlichen Vorlieben können unterschiedliche Kriterien ausschlaggebend sein:

  • Familien mit Kindern schätzen oft eine ruhige Wohngegend mit wenig Verkehr, in der Kinder sicher spielen können. Die Nähe zu Schulen, Kindergärten und Spielplätzen ist für sie häufig ein Muss.
  • Berufstätige legen meist Wert auf eine gute Verkehrsanbindung, um schnell und stressfrei zur Arbeit zu gelangen. Auch die Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten und anderen wichtigen Einrichtungen des täglichen Bedarfs kann eine große Rolle spielen.

Generell gilt: Eine gute Infrastruktur mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen, Schulen, Kindergärten und Freizeitangeboten ist für viele Menschen ein wichtiger Faktor bei der Wahl der passenden Immobilie.

Eine Immobilie zu kaufen ist eine große finanzielle Entscheidung. Daher ist es wichtig, dass Sie bereits vor der Suche eine erste Einschätzung über anfallende Kosten erhalten.

Ein gründlicher Kassensturz hilft Ihnen, Ihre finanzielle Ausgangslage realistisch einzuschätzen und zu ermitteln, wie viel Eigenkapital Sie für den Hauskauf aufbringen können. Ein Haushaltsbuch kann Ihnen zudem dabei helfen, Ihre Einnahmen und Ausgaben besser zu verstehen und sich über eine mögliche monatliche Finanzierungsrate Gedanken zu machen.

Bedenken Sie, dass nicht nur der Kaufpreis selbst anfällt. Auch Nebenkosten wie Maklercourtage, Notarkosten und Grunderwerbsteuer müssen in der Regel von Ihrem Eigenkapital abgedeckt werden. Je nach Zustand des Hauses oder der Wohnung können zudem Kosten für Renovierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen anfallen.

 

Immobilie kaufen – Ihr Weg zum Traumhaus

Nachdem Sie sich über Ihre persönlichen Wünsche im Klaren sind, beginnt die Phase der Immobiliensuche. Nehmen Sie sich Zeit, den Markt zu beobachten und ein Gefühl für die Preise und das Angebot in Ihrer Wunschlage zu bekommen. Nutzen Sie dazu alle verfügbaren Ressourcen, um Ihre Traumimmobilie zu finden:

  • Maklerbüro: Die Beauftragung eines Maklerbüros ist eine hilfreiche Entscheidung, die Sie treffen können, um sich die Suche zu erleichtern. Keiner kennt den Lokalenmarkt so gut, wie ein ansäsisges Maklerbüro.

  • Immobilienportale: Plattformen wie Immoscout24, Immowelt oder Immonet bieten eine große Auswahl an Immobilienangeboten.

  • Kleinanzeigen: Hier finden Sie oft Angebote von Privatverkäufern, die möglicherweise ohne Maklercourtage auskommen.

  • Zeitungsanzeigen: Insbesondere ältere Personen schalten Inserate noch in lokalen Zeitungen und Anzeigenblättern.

  • Schwarze Bretter: In Supermärkten oder Gemeindezentren können Sie Aushänge mit Immobilienangeboten aus der Umgebung finden.

  • Umfeld: Sprechen Sie mit Freunden, Familie und Bekannten über Ihr Vorhaben, eine Immobilie zu kaufen. Vielleicht gibt es jemanden, der ein Haus oder eine Wohnung verkaufen möchte.

Haben Sie eine Immobilie oder ein Grundstück gefunden, das Ihren Kriterien entspricht, vereinbaren Sie am besten telefonisch einen Besichtigungstermin. So können Sie bereits erste Fragen klären und einschätzen, ob das Objekt zu Ihnen passt.

Besichtigungstermin des Hauskaufs

Grundsätzlich empfiehlt es sich, nicht nur eine Immobilie zu besichtigen, sondern mehrere Objekte genauer zu betrachten. Wer ein Grundstück, eine Wohnung oder ein Haus kaufen möchte, sollte verschiedene Immobilien miteinander vergleichen, um ein tiefgehendes Verständnis für den Markt zu bekommen und letztlich die richtige Entscheidung treffen zu können.

Für den Besichtigungstermin des Hauskaufs sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen, um das Haus in Ruhe zu erkunden. Besichtigen Sie die Immobilie bei Tageslicht, da Sie so ein besseres Gesamtbild erhalten und potenzielle Schäden und Lichtverhältnisse besser abschätzen können. Dokumentieren Sie die Besichtigung mit Fotos und machen Sie sich Notizen zu Ihren Eindrücken. So können Sie später in Ruhe reflektieren und das Objekt realistisch bewerten.

Wenn Sie eine Immobilie kaufen, sollten Sie nichts überstürzen. Nehmen Sie sich Zeit für mehrere Besichtigungen und lassen Sie die Immobilie immer wieder auf sich wirken. Stellen Sie sich vor, wie es wäre, dort zu leben. Fühlen Sie sich wohl?

Bei den Besichtigungen sollten Sie besonders auf mögliche Schwachstellen achten. Untersuchen Sie das Haus gründlich auf Bausubstanzschäden, wie Schimmelbildung, Wasserschäden oder Mängel an Dach und Fenstern. Überlegen Sie, ob Sanierungsmaßnahmen notwendig sind.

Um ein sicheres Gefühl bei Ihrer Entscheidung zu haben, kann es helfen, eine Expertin oder einen Experten hinzuzuziehen. Wenn Sie niemanden in Ihrem Bekanntenkreis haben, der Ihnen weiterhelfen könnte, empfiehlt es sich, unabhängige Gutachterinnen und Gutachter mit zur Besichtigung zu nehmen. Diese können Ihnen mit ihrem Fachwissen eine objektive Einschätzung des Hauses geben und Sie so vor kostspieligen Fehlentscheidungen bewahren.

Nach der Besichtigung 

Die Entscheidung, eine Immobilie zu kaufen, müssen Sie nicht von jetzt auf gleich treffen. Sie können sich weitere Sicherheit verschaffen, indem Sie wichtige Unterlagen wie den Grundbucheintrag und den Bebauungsplan einsehen. Auch der Energieausweis gibt Ihnen Informationen über die Energieeffizienz und den möglichen Modernisierungsbedarf der Immobilie.

Sind Sie bereit, den nächsten Schritt zu gehen, können Sie einen Vorvertrag oder eine Reservierungsvereinbarung abschließen. Beide Optionen dienen dazu, das Haus, die Eigentumswohnung oder das Grundstück für Sie zu reservieren, unterscheiden sich jedoch in ihrer Bedeutung:

  • Vorvertrag: Ein notariell beurkundeter Vorvertrag ist rechtlich bindend und verpflichtet beide Parteien zum Abschluss des Hauptkaufvertrags. Er bietet hohe Sicherheit, kann aber bei einem Rücktritt Schadensersatzforderungen nach sich ziehen.

  • Reservierungsvereinbarung: Eine Reservierungsvereinbarung ist in der Regel formlos und nicht bindend. Sie sichert die Immobilie für einen bestimmten Zeitraum gegen eine Gebühr, die meist an die Maklerin oder den Makler gezahlt wird.

Finanzierung sichern

Der mitunter wichtigste Schritt, wenn Sie eine Immobilie kaufen möchten, ist die Finanzierung. Vergleichen Sie verschiedene Angebote von Banken und Kreditvermittlern, um die besten Konditionen für Ihre Finanzierung zu finden. 

Achten Sie dabei nicht nur auf den Zinssatz und die Laufzeit, sondern auch darauf, wie flexibel Ihr Vertrag ist. Besteht die Möglichkeit auf Sondertilgungen? Können Sie Monatsraten im Fall der Fälle auch einmal aussetzen lassen?

Prüfen Sie auch, ob die monatlichen Raten zu Ihrer aktuellen und zukünftigen Lebenssituation passen. Berücksichtigen Sie dabei mögliche Veränderungen wie Familiengründung oder Jobwechsel.

Für den Finanzierungstermin benötigen Sie verschiedene Unterlagen, wie Gehaltsnachweise, Nachweise über Ihr Eigenkapital und Dokumente zur Immobilie, wie Grundbuchauszug, Bebauungsplan und Exposé. Ihre Finanzberaterin oder Ihr Finanzberater kann Ihnen eine genaue Liste der benötigten Unterlagen zur Verfügung stellen und Sie über mögliche Förderungen informieren.

Sobald Sie eine Finanzierungszusage erhalten haben, können Sie den Vertrag unterzeichnen und sind dem Ziel, eine Immobilie zu kaufen, einen großen Schritt näher gekommen.

Kaufvertrag und Notartermin

Sobald Sie eine verbindliche Finanzierung erhalten und sich entschieden haben, die Immobilie zu kaufen, kann der Kaufvertrag aufgesetzt werden. Hier kommt der Notar ins Spiel, der als unabhängiger und neutraler Rechtsberaterin oder -berater den gesamten Prozess begleitet.

Nach der Beauftragung des Notars erstellt dieser den Kaufvertrag und sendet Ihnen diesen zur Prüfung zu. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um den Vertrag sorgfältig durchzulesen und alle Details zu verstehen. Der Notar steht Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Sind alle Parteien mit dem Entwurf einverstanden, wird der Kaufvertrag beim Notartermin unterzeichnet. Mit der notariellen Beurkundung ist der Vertrag rechtskräftig. Beachten Sie jedoch, dass die Eigentumsübertragung erst erfolgt, wenn alle Bedingungen des Vertrags erfüllt sind – dazu zählt insbesondere die Zahlung des Kaufpreises. Der Notar wird nach der Beurkundung des Kaufvertrags die Umschreibung im Grundbuch veranlassen und die dafür anfallenden Grundbuchgebühren tragen.

Letzte Schritte 

Nachdem Sie offiziell ein Eigenheim gekauft haben, stehen nur noch wenige Schritte an, um den Prozess zu finalisieren. Um ein Haus zu kaufen, in Deutschland, ist die Grunderwerbsteuer fällig, die je nach Bundesland zwischen 3,5 und 6,5 % des Kaufpreises beträgt. 

Ein weiterer wichtiger Schritt ist der Abschluss notwendiger Versicherungen. Wenn Sie noch keine private Haftpflichtversicherung haben, sollten Sie diese unbedingt abschließen. Ebenso wichtig ist eine Wohngebäudeversicherung, die Ihr neues Eigenheim vor Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und andere Gefahren schützt. Je nach Vertrag können auch weitere Risiken wie Elementarschäden abgedeckt werden.

Sobald diese Angelegenheiten erledigt sind, haben Sie alle Hürden des Häuser kaufens erfolgreich gemeistert. Jetzt sind Sie Eigentümerin oder Eigentümer, können Ihren Umzug planen und sich auf Ihr neues Zuhause freuen.

 

Haus kaufen: Die Kosten

Die Kosten, um ein Haus oder eine Immobilie zu kaufen, können stark variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie Lage, Größe, Zustand und Ausstattung der Immobilie. Die Art der Immobilie spielt ebenfalls eine wichtige Rolle – ein Einfamilienhaus zu kaufen wird etwa günstiger ausfallen, als ein Mehrfamilienhaus zu kaufen

Um Ihnen einen besseren Überblick über die zu erwartenden Kosten zu geben, betrachten wir ein Rechenbeispiel: Angenommen, Sie möchten eine Immobilie für 300.000 € kaufen. Neben dem Kaufpreis fallen folgende Nebenkosten an:

  • Grunderwerbsteuer (6 %): 18.000 €.
  • Notar- und Grundbuchkosten (1,5 %): 4.500 €.
  • Maklerprovision (3,57 %): 10.710 €.

Die Nebenkosten belaufen sich somit auf 33.210 €. Zusammen mit dem Kaufpreis ergibt sich eine Gesamtsumme von 333.210 €.

 

Fazit

Eine Immobilie zu kaufen ist ein bedeutender Schritt im Leben, der mit vielen Emotionen und Entscheidungen verbunden ist. Der Weg zum Eigenheim kann lang und manchmal auch herausfordernd sein, aber die Freude über das neue Zuhause ist all die Mühen wert.

Nehmen Sie sich Zeit für jeden Schritt des Prozesses – von der sorgfältigen Planung und Finanzierung bis zur Besichtigung und dem Abschluss des Kaufvertrags. Treffen Sie eine Entschluss, der Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget entspricht.

Mit der richtigen Vorbereitung und Unterstützung können Sie Ihren Wunsch vom Eigenheim verwirklichen und eine Immobilie finden, die Ihnen ein Leben lang Freude bereitet.

 

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

KONTAKT

Auf der Suche nach Antworten? Kontaktieren Sie uns persönlich telefonisch oder via E-Mail – natürlich vollkommen unverbindlich.

JETZT KONTAKTIEREN

Beitrag teilen

WISSENSWERTES