Ein Fall handelt von Eigentümern in Berlin-Biesdorf. Diese Familie hatte sich insgesamt 3 Makler zur Bewertung Ihrer Immobilie eingeladen. Beim ersten Termin wurde unser Makler Daniel Werner von fünf kritischen Familienmitgliedern erwartet. Die Devise hieß aufmerksam zuhören, die komplexe Situation erfassen und dann die richtigen Empfehlungen geben.

Die Dame des Hauses musste ihren Mann schweren Herzens in eine Pflegeeinrichtung geben. Seine Demenz war zu weit fortgeschritten und verlangte der Familie alles ab. Zu dem Haus, in dem die Dame zusammen mit Ihrer Tochter wohnte, gehörte noch ein 1500m² großes Grundstück. Das Grundstück war den Eigentümern über die Jahre sehr an das Herz gewachsen und es fällt schwer, Liebgewonnenes aufzugeben. Die Familie war realistisch und kam zu der Einsicht, dass die Größe des Grundstücks irgendwann kaum noch zu bewirtschaften sei. Zudem belasteten die Kosten für eine Instandhaltung der Immobilie und die monatlichen Kosten für die Pflege des Ehemannes die Rente der Dame sehr. Dazu kam eine komplizierte rechtliche Ausgangslage.

Die Ehefrau wurde vom Gericht als Betreuerin für ihren Mann eingesetzt, der alleiniger Eigentümer der Liegenschaft ist. Das bedeutet unter anderem, dass die Behörde ihre Zustimmung zum Verkauf der Immobilie geben muss. In diesem Fall forderte das Gericht ein Gutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Gutachters. Damit soll sichergestellt werden, dass das Grundstück nicht unter Wert verkauft wird und somit auch die Pflege des Ehemannes abgesichert ist. Also sah sich Herr Werner mit folgenden Herausforderungen konfrontiert:

  • eine altersgerechte Wohnung für die Ehefrau im näheren Umfeld zu finden,
  • eine bezahlbare Wohnung für die Tochter der Familie zu finden,
  • einen realistischen Verkaufspreis für das Grundstück zu ermitteln,
  • eine öffentlich bestellten und vereidigten Gutachter zu finden, der zeitnah ein Gutachten erstellen kann,
  • den Ernstfall abzusichern, sollte der pflegebedürftige Ehemann versterben, (Genügt das vorliegende Testament in der aktuellen Form um die Ehefrau zu schützen? “Schließlich hat der Ehemann doch Kinder aus erster Ehe”)
  • Unterstützung bei der Kommunikation mit Behörden und dem Gericht

Die Chemie mit der Familie stimmte sofort. Herr Werner konnte alle Fragen beantworten und zu allen Herausforderungen nachhaltige Lösungen anbieten. Knapp 6 Wochen waren seit dem ersten Treffen vergangen und alle Probleme und aufgaben konnten gelöst werden. Es wurde eine passende Wohnung für Mutter und Tochter gefunden. Dazu erfolgte eine realistische Marktwerteinschätzung der Immobilie. Parallel konnte Herr Werner über seine Kontakte einen geeigneten Gutachter vermitteln, der kurzfristig ein ausführliches Verkehrswertgutachten erstellte. Fragen und Probleme rund um das Testament und die Kommunikation mit den Behörden konnten gelöst werden.

Nun können wir uns um den Verkauf der Liegenschaft kümmern und auch hier werden wir von Anfang bis Ende an der Seite der Familie sein. Es ist stets unser Ziel, eine reibungslose Abwicklung zu realisieren. Dieser Fall ist ein Beispiel dafür, dass der Alltag des Maklers häufig durch Herausforderungen geprägt ist, die geklärt sein müssen, bevor es zu einem Verkauf kommen kann. Es geht nie nur um den Verkauf der Immobilie, sondern um so viel mehr …