Die gute Nachricht gleich zu Anfang: MPW Immobilien ist klimaneutral! Was das bedeutet und wie wir das geschafft haben, erfahren Sie hier. Dabei ist es wichtig, alle Schritte transparent und verständlich zu erklären.

Was bedeutet Klimaneutralität?

Ein Unternehmen oder ein Produkt gilt als CO2-/klimaneutral, wenn dieses keine klimaschädlichen Emissionen verursacht bzw. entstehende Treibhausgase durch zertifizierte Ausgleichsprojekte kompensiert werden. Damit das aber glaubwürdig und transparent ist, müssen ein paar wichtige Schritte beachtet werden.

Corporate Carbon Footprint (CCF)

Der ökologische Fußabdruck eines Unternehmens ist die Grundlage einer Klimaschutzstrategie. Erstmal sollte man ermitteln, wie vielen Treibhausgase ein Unternehmen verursacht und in welchen Bereichen die meisten CO2-Emissionen entstehen. Basierend auf diesen Informationen können weitere Schritte geplant und durchgeführt werden.

Vogelperspektive auf Felder in Brandenburg.
Schädliche Treibhausgase in der Luft belasten unsere Umwelt.

Unser Fußabdruck – Volle Transparenz

Zunächst wollen wir wissen, wie viel schädliche Treibhausgase wir produzieren und vor allem wo diese genau anfallen. Oft wird dies mit sogenannten CO2-Rechnern ermittelt, dabei gibt man bestimmte Informationen zum Beispiel zu Energieverbrauch, Transport und Ressourcenverbrauch an. Am Anfang steht viel Recherchearbeit, in der wir vor allem Gas- und Stromrechnungen, Kosten für Transport und Geschäftsreisen und verbrauchtes Büromaterial sammeln und zusammenfassen. Hier ein kleiner Einblick in die Werte:

  • Stromverbrauch 2021: 5489 kWh erzeugt 1,92 t CO2e.
  • Gasverbrauch 2021: 14627 kWh erzeugt 3,12 t CO2e.
  • Anfahrtswege der Mitarbeiter 2021: 9606 km erzeugt 2,05 t CO2e.
  • Verbrauchtes Benzin im Fuhrpark 2021: 4940 l erzeugt 13,20 t CO2e.
  • Geschäftsreisen 2021: zwei Mittelstreckenflüge bis 2000km: 0,74 t CO2e.
  • Papierverbrauch A4 bei MPW 2021: 4609 Seiten erzeugt 0,03 t CO2e.
  • Papierverbrauch A3 bei MPW 2021: 35 Seiten erzeugt >0,01 t CO2e.

Insgesamt wurden sieben Quellen für die Produktion von schädlichen Treibhausgasen ermittelt. Am Ende hat MPW Immobilien einen jährlichen CO2 Fußabdruck von 21,07 t CO2e.

Am Rande: Was bedeutet CO2e / CO2-Äquivalent? 

Neben Kohlenstoffdioxid (CO2) sind weitere Gase für den Treibhausgaseffekt verantwortlich, vor allem Methan (CH4) und Lachgas (N2O). Sie besitzen ein deutlich schädlicheres Treibhausgaspotential als CO2. Die gleiche Menge wirkt viel stärker. Um die Wirksamkeiten der Treibhausgase miteinander zu vergleichen, wird auf CO2 umgerechnet

– es wird dann von CO2-Äquivalenten (Äq = äquivalent = gleichwertig) gesprochen.

CO2 reduzieren ist König! 

CO2-Emissionen so weit wie möglich zu reduzieren, ist das Wichtigste bei jeder Klimaschutzstrategie. Emissionen vermeiden und verringern ist immer besser; denn was man nicht emittiert, muss man gar nicht erst aufwendig ausgleichen. Jetzt wo die Verursacher identifiziert sind, fällt es leichter, bewusst auf den Ausstoß schädlicher Treibhausgase zu achten und diesen zu vermeiden. Diese Idee zieht sich durch unsere tägliche Arbeit. Muss ein Dokument wirklich ausgedruckt werden? Ist diese oder jene Autofahrt wirklich notwendig? Brennt das Licht in Räumen, in denen aktuell niemand ist. – Mit einem geschärften Bewusstsein kann jede und jeder etwas zum Schutz der Umwelt beitragen. 

Wolken in Form von CO2.
CO2 ist eine chemische Verbindung aus Sauerstoff und Kohlenstoff.

CO2 wirkungsvoll kompensieren

Es ist aktuell nicht möglich, den durch eigene Emissionen verursachten Schaden an der Umwelt vollständig zu vermeiden. Doch dafür gibt es eine clevere Lösung. Für das Klima ist es nicht entscheidend, an welcher Stelle Treibhausgase ausgestoßen oder vermieden werden. Daher lassen sich Emissionen, die an einer Stelle verursacht wurden, auch durch eine Einsparung an einer anderen Stelle ausgleichen. In der Praxis bedeutet das, dass man die eigene Emissionsmenge durch Investition in Klimaschutzprojekte ausgleicht. Wichtig ist, dass es ohne den Mechanismus der Kompensation das Klimaschutzprojekt nicht geben würde, es sich also bei dem Projekt um eine zusätzliche Klimaschutzmaßnahme handelt.

MPW Immobilien verpflichtet sich, die durch die eigenen Emissionen verursachten Umweltschäden zu kompensieren. Dafür investiert das Unternehmen in zwei Bereiche: herkömmliche CO2-Zertifikate im Ausland und Aufforstungsprojekte zur CO2-Kompensation in ganz Deutschland. Hauptziel ist der Umwelt- und Klimaschutz in Deutschland, also da, wo auch unser CO2-Ausstoß erfolgt. Durch diese Kombination sind wir überzeugt, den größtmöglichen Beitrag für eine wirkungsvolle Kompensation leisten zu können.

Mithilfe unseres Klimaschutz-Partners https://plant-my-tree.de/ investieren wir in CO2-Zertifikate, die dem GOLD Standard entsprechen. Diese Investition fließt direkt die Unterstützung des Windparkprojekts „Cururos“ an der Südpazifik-Küste in Chile (Gold Standard GS3567). Das Windparkprojekt Cururos umfasst zwei Windparks namens „El Pacifico“ und „La Cebada“ mit einer installierten Gesamtleistung von 109,6 MW und einer durchschnittlichen Erzeugung von 290 GWh pro Jahr. Der Windpark ist an das zentrale Verbundsystem (SIC) angeschlossen. Durch den Ersatz von Strom aus fossilen Brennstoffen im Netz kann der Windpark die Treibhausgasemissionen um rund 173.819 tCO2e pro Jahr reduzieren, was insgesamt 1.390.550 tCO2e während des siebenjährigen Anrechnungszeitraums für erneuerbare Energien entspricht. Das Projekt trägt auch zur nachhaltigen Entwicklung des Landes und der Region bei, indem es die Abhängigkeit von begrenzten, nicht erneuerbaren Ressourcen verringert, Beschäftigungsmöglichkeiten schafft, zum Transfer sauberer Technologien beiträgt und neue direkte und indirekte Einkommensquellen erschließt

Außerdem planen wir für das Frühjahr 2023 eine gemeinsame Aktion zur Aufforstung in Brandenburg. Also Gummistiefel an und Schaufeln in die Hand, es geht in den Wald. Dazu später mehr. 

Noch Fragen?

Als Team sind wir sehr stolz auf unser Bewusstsein für das Thema Umweltschutz. Es ist uns wichtig, Verantwortung zu übernehmen und darüber zu sprechen. Sollten Sie Fragen zum Thema Umweltschutz bei MPW Immobilien haben, rufen Sie uns gerne an. Wir freuen uns über den Austausch zum Thema.