Brauche ich einen Gutachter oder einen Makler? Diese Frage stellen sich sehr viele Immobilieneigentümer*innen. Die Gründe, warum der Wert einer Immobilie benötigt wird, sind vielseitig. Geht es um das Erbe, Streitigkeiten aufgrund einer Scheidung oder soll die Immobilie bestmöglich verkauft werden? Ist eventuell ein Betreuungsgericht involviert? Für jeden Fall gibt es Empfehlungen ob Gutachter*in oder ein Makler*in die bessere Wahl ist.

Was machen Gutachter?

Schauen wir uns zunächst an, was man unter dem Berufsbild des Gutachters, auch Sachverständigen, im Allgemeinen versteht. Dabei handelt es sich um jemanden mit besonderer Fachkunde auf einem bestimmten Fachgebiet, wie zum Beispiel im Bereich der Immobilien. Immobiliengutachter*innen verfügen über besondere Kenntnisse hinsichtlich des baulichen Zustandes von Gebäuden sowie verwendeter Baumaterialien. Auch die unterschiedlichen Baustile/ – und Ausführungen kennen sie im Detail. Auf Grundlage dieser Kenntnisse nutzen Gutachter*innen bestimmte Berechnungsmethoden um den Verkehrswert einer Immobilie zu berechnen. Diese Gutachten sind dann in der Regel auch von Gerichten oder der öffentlichen Hand anerkannt.

Wie beschreibt man das Berufsbild des Immobilienmaklers? 

Immobilienmakler*innen sind in erster Linie Vermittler*innen zwischen Verkäufer*in und Käufer*in. Sie müssen die Interessen beider Parteien miteinander vereinbaren und auf einen erfolgreichen Vertragsabschluss hinarbeiten. Dabei gehört es grundsätzlich erst einmal nicht zwingend zu den Aufgaben den Wert einer Immobilie zu ermitteln. Doch wenn ein/e Makler*in über ausreichend Erfahrung und vermittelte Objekte verfügt, kann er oder sie ein realistisches Bild erzielbarer und marktüblicher Preise abbilden. Heutzutage wird dies meist von immobilienmaklern verlangt und vorausgesetzt.

Wen beauftrage ich mit der Wertermittlung einer Immobilie und welche Kosten kommen auf mich zu?

Im Gegensatz zu einem Gutachter bietet der Makler in der Regel eine kostenfreie Werteinschätzung an. Gutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Gutachters kosten, bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus, im Schnitt um die 4.000,00 €.

Geht es beispielsweise um den Verkauf einer Immobilie und sind sich die Eigentümer einig, so genügt die Einschätzung eines seriösen und erfahrenen Immobilienmaklers. Dieser Makler ist täglich eng am Marktgeschehen und kennt die realistisch erzielbaren Verkaufspreise in seinem Umfeld gut. Hier können Verkäufer viel Geld einsparen. Dabei ist jedoch zwingend auf folgende Kriterien zu achten:

  • Ist der oder die Makler*in mindestens 5 Jahre in der Region tätig?
  • Verfügt er oder sie über ausreichend Referenzen vermittelter Objekte in der Region?
  • Kennt sich der oder die Makler *in mit der Lage, Infrastruktur aus?
  • Wie ist die Arbeit des Maklers öffentlich bewertet – zum Beispiel auf Google.
  • Macht die Internetpräsenz einen kompetenten und seriösen Eindruck?
  • Hat der oder die Makler*in eine passende Berufs- oder Fachausbildung?

Recherchieren Sie vorab sorgfältig und überprüfen Sie diese Punkte bevor Sie die Einschätzung von Immobilienmaklern einholen. Ziel soll es sein, einen realistischen Verkaufspreis zu ermitteln. Geht es jedoch um eine Erbauseinandersetzung oder eine Scheidung mit drohendem Rechtsstreit vor Gericht, so ist der Einsatz eines Gutachters erforderlich. Die Einschätzung von Immobilienmaklern wird in diesem Fall vor Gericht selten akzeptiert. 

Es gibt noch einen weiteren Fall. Dabei steht der Verkauf der Immobilie oder das Auszahlen eines Miteigentümers nicht im Vordergrund. Es geht lediglich um die Überprüfung des baulichen Zustandes eines Gebäudes, um beispielsweise die Modernisierung zu planen. Hier ist ein Immobilienmakler nicht die richtige Wahl. Auch ein teures Gutachten können Sie sich sparen. Bausachverständige oder Bauunternehmen kennen sich hier ebenfalls gut aus und bieten im Vergleich zum Gutachter in der Regel eine kostengünstige Alternative.

Am besten fragen Sie zunächst einen regional ansässigen Makler. So erhalten Sie Hilfe, welche Art von Gutachten oder Marktwerteinschätzung Sie benötigen. In der Regel erhalten Sie hier Antwort auf alle offenen Fragen rund um das Thema Immobilien.